• Suche 
  • Rechtsschutzversicherung bei Mediationen

    Die Finanzierung der Mediation ist für viele Konfliktparteien ein ganz wesentlicher Aspekt, sich für dieses Verfahren oder – manchmal notgedrungen – für eine andere Form der Auseinandersetzung zu entscheiden. Es sollte daher bei der Klärung der Verfahrenskosten nicht übersehen werden, dass es mittlerweile eine ganze Reihe von Rechtsschutzversicherungen gibt, die sich für Mediation stark machen.

    Die Branche der Rechtsschutzversicherer sieht die sozialpolitischen Aufgabe, streitschlichtend zu wirken und in diesem Sinne auch über den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft Mediation zu unterstützen und zu fördern. Daneben entwickelt sich immer mehr die Zielrichtung weg vom Kostenerstatter und hin zum Rechtsdienstleister mit dem Angebot einer Palette unterschiedlicher Konfliktlösungsverfahren.

    Im Rahmen der Kostenübernahme durch eine Rechtsschutzversicherung sollte vom Versicherungsnehmer im Einzelfall geklärt werden, um welche Form der Mediation es sich handelt. Besteht die Möglichkeit der freien Mediatorenwahl (ohne Auswirkung auf die Selbstbeteiligung)? Wie findet die Mediation statt (Mediationssitzungen mit den Beteiligten oder telefonische Vermittlung durch Beauftragte der Rechtsschutzversicherung, häufig bezeichnet als „Shuttle-Mediation“)?

    Große Rechtsschutzversicherungen haben ausnahmslos Mediation in ihre Produktpalette aufgenommen. Näheres hierzu unter: http://www.mediation.de/mediation/mediation-und-rechtsschutz

     

    Weiterhin zur Kenntnis:

    BAFM-Information zum Urteil des Landgerichts Frankfurt (Main) betr. die freie Mediatorenwahl bei Rechtsschutzversicherungen

    Im Rahmen eines Urteils zur freien Mediatorenwahl am Landgericht Frankfurt am Main, Aktenzeichen 2-06 O 271/13 vom 7. Mai 2014 gegen die DEURAG Deutsche Rechtsschutz Versicherung AG wurde festgestellt, dass es nicht zulässig ist, wenn die Rechtsschutzversicherung (RSV) den Mediator / die Mediatorin auswählt bzw. den Klienten / die Klientin zwingt, allein aus dem Mediator/innenpool der Versicherung zu wählen.

    Gesamtinformation mit Urteilsbegründung