• Suche 
  • Nach ersten Diskussionen in der Mitgliederversammlung 2015 gab es auf dem BAFM-Fachtag 2016 in Nürnberg den Startschuss für vorläufig vier Fachgruppen:

    Ziel der Fachgruppen ist die Erarbeitung und Diskussion von Fachwissen, der Austausch mit externen Fachleuten und vor diesem Hintergrund eine Mittlerrolle zum Verband.Im Vordergrund steht derzeit ausschliesslich die Fachdiskussion im Rahmen der Qualifizierung in Spezialbereichen der Familienmediation. Aus den Fachgruppen heraus kann ggf. auch die Einrichtung von Fachmediator/innen diskutiert werden.

    Fachgruppen können regional, zentral auf Verbandsebene und verbandsübergreifend arbeiten. Ein Austausch mit anderen Professionen – Beratungsstellen, Gerichten, Rechtsanwälten, Steuerberatern, Gesellschaftsrechtlern, Unternehmensberatern ist ausdrücklich erwünscht.

    Die Fachgruppen leben von der Kompetenz ihrer Mitglieder. Für jede Fachgruppe sind erste Ideen unter der jeweiligen Rubrik hinterlegt. Wir wollen die Fachgruppen mit Ihnen gemeinsam weiterentwickeln. Wir bitten unsere Mitglieder darum, sich in maximal zwei Fachgruppen zu engagieren, um eine tatsächliche Spezialisierung zu gewährleisten.

    Wir können Ihnen die Teilnahme an den Fachgruppentreffen als Fortbildung bescheinigen. Nach der Ende August 2016 veröffentlichten Rechtsverordnung zum Mediationsgesetz gibt es für die Zeit ab Inkrafttreten der RVO am 1. September 2017 eine Fortbildungsverpflichtung für den “Zertifizierten Mediator“.

    Bei Fragen melden Sie sich bitte bei den jeweiligen Fachgruppenleitern oder in der Geschäftsstelle.