• Suche 
  • Am 18. November 2006 fand in Dresden die Mitgliederversammlung der BAFM 2006 statt.

    Ort des Treffens war das Hygienemuseum Dresden www.dhmd.de, Symbol des Fortschritts, der Aufklärung, aber auch der wechselvollen Geschichte der DDR.

    Jutta Lack-Strecker, Sprecherin der BAFM, eröffnet den Fachtag. Joachim Neufeldt (IMS Dresden www.mediation-ims.de ) und Joachim Hiersemann (Berliner Institut für Mediation www.mediation-bim.de) als Diskussions-kontrahenten zur Verordneten Mediation auf dem Podium.

    Ergänzende Informationen lieferte Katharina Kriegel, Autorin des Buches „Mediationspflicht? Über die Notwendigkeit einer Begleitung von Eltern bei Trennung und Scheidung“. IKS Garamond, Jena 2006)

    Der Fachtag Verordnete Mediation – ein Widerspruch in sich? den die BAFM-Regionalgruppe Dresden inhaltlich gestaltete, stiess auf grosses Besucherinteresse. Thema des Fachtages war die inhaltliche Darstellung und Bewertung der „Cochemer Praxis in Dresden“.

    Die BAFM und die Dresdner Regionalgruppe freuten sich, als Ehrengäste den Präsidenten des OLG Sachsen, Klaus Budeweg, zu begrüßen sowie Herrn Dr. Dittrich als Vertreter des Bischöflichen Ordinariats im Bistum Dresden-Meißen, Frau Cornelia Gerlach vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales, Herrn Winfried Jeutner vom Diakonischen Amt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen/Oberelbe.Klaus Budewig, als Präsident des OLG Sachsen, begrüßte die Besucher/innen des Fachtages und wünschte gutes Gelingen, ebenfalls sprachen Frau Muck als Leiterin des Familiengerichtes am Amtsgericht Dresden sowie Regina Mannel als Vertreterin des Sächsischen Staatministeriums für Soziales, Abteilung Jugend, Familie, soziale Integration.

    Nach einem ebenso vergnüglichen wie anrührenden Rollenspiel zur Trennung einer Familie mit Kindern berichtete Dr. Rüdiger Söhnen, Richter am Oberlandesgericht Dresden, von seinen Erfahrungen als Richter am Oberlandesgericht in der Zusammenarbeit mit Dresdener Institutionen bei Mediation und Vorbereitung / Betreuung im Scheidungsprozess.

    Ebenso stellte Ines Pokern Diplompädagogin, Ausbilderin am BAFM-Institut in Dresden (www.mediation-ims.de), Mediatorin (BAFM) einen praktischen Fall vor zum Thema „Die Arbeit des Mediators bei verordneten Familien-Mediationen“.

    Der Fachtag der BAFM war ein Erfolg in seiner kreativen Mischung von Begegnung, Information, Debatte, Regionalem und Internationalem, – reich an Engagement, Professionalität und Herzlichkeit.